Technik günstig einkaufen

Du möchtest beim Kauf von Technikprodukten richtig Geld sparen? Wir haben die besten Tipps dafür zusammengefasst. Jetzt mit dem Sparen beginnen!

Geld Sparen beim Technikkauf – 8 beste Tipps

Wir sind heute in allen Bereichen von Technik umgeben. Schon die Jüngsten unter uns sind mit Gadgets aller Art ausgestattet. Top-aktuelle Produkte sind dabei oft recht teuer. Insbesondere dann, wenn diese mit den neuesten Innovationen der Technikwelt überzeugen können. Aber es gibt ein paar clevere Tipps und Tricks, wie du richtig viel Geld sparen kannst, ohne auf die coolen Technikneuheiten verzichten zu müssen.

1. Vor dem Kauf kommt der Verkauf – alte Geräte gewinnbringend verkaufen

In der Regel ersetzen neue Geräte die alten. Wenn du also niemanden im Haushalt hast, an den das alte Smartphone oder Tablet vererbt werden soll, lohnt es sich, die Altgeräte zu verkaufen. In deutschen Schubladen bleiben Millionen von ungebrauchten Gadgets liegen, die tagtäglich an Wert verlieren. Die meisten landen dann irgendwann im Sondermüll. Steht der Kauf eines neuen Gadgets auf dem Plan, lohnt sich der Blick auf den Altbestand.

Smartphones werden im Schnitt alle 18 Monate durch ein neues ersetzt. Die alten Modelle sind aber sehr beliebt, zum Beispiel als Zweitgerät oder um ein günstiges Handy für Kinder und Jugendliche zu kaufen. Verkaufsplattformen wie Ebay und Co. eignen sich sehr gut, um einen fairen Preis auszuhandeln. Am besten vor dem Verkauf schauen, welche Preisschilder andere Verkäufer für die gleichen oder ähnlichen Geräte aushängen.

2. Geduld bei Top-Neuheiten zahlt sich aus

Hochwertige Smartphones, Tablets oder Notebooks kosten schnell mehrere hundert oder gar tausende Euro. Auch wenn die Versuchung groß ist, direkt bei Markteinführung die neuesten Modelle zu erwerben, lohnt es sich, ein wenig Geduld zu zeigen. In der Regel sinkt der Preis für die Geräte innerhalb von drei bis vier Monaten um bis zu 25 %. Darüber hinaus gibt es zumeist innerhalb von wenigen Wochen nach der Markteinführung günstige Angebote auf dem Second-Hand-Markt zu finden. Eine Ausnahme machen Apple Produkte, die über einen langen Zeitraum preisstabil bleiben und auch auf dem Second-Hand-Markt noch hohe Preise erzielen.

3. Sonderverkäufe abwarten

Deal-Tage wie der Black Friday sind mittlerweile global eine gängige Praxis am Markt. Produkte aller Art werden zu speziellen Verkaufstagen drastisch reduziert. Neben dem Black Friday sind auch Cyber Monday und Amazon Prime Day echte Einkaufsfeste für Gadget-Fans. Einige Anbieter reduzieren aktuelle Top-Produkte um mehr als 50 %.

4. Mit Preisvergleich den besten Deal finden

Es gibt eine Vielzahl von bekannten Preisvergleichsseiten. Gute Plattformen bieten dabei nicht nur einen einfachen Preisvergleich an. Viele Seiten führen Vergleichsgeräte auf und bieten Alternativen in anderen Preisklassen an. Sehr praktisch sind Funktionen wie ein Preiswecker. Dieser informiert darüber, sobald das Wunschgerät auf ein zuvor angegebenes Preisniveau gesunken ist. So verpasst du garantiert kein Schnäppchen mehr. Diese Preiswecker eignen sich besonders gut für Gadgets, die nicht unbedingt notwendig sind. Ob es eine coole GoPro sein soll oder eine Smartwatch – dank Preisvergleich und Preiswecker ist es ein Kinderspiel, den besten Preis zu sichern.

5. Auf unnötige Ausstattung verzichten

Kein Tag vergeht, an dem kein neues und innovatives Gadget mit neuen Funktionen vorgestellt wird. Viele dieser Funktionen sind jedoch für den alltäglichen Gebrauch nicht unbedingt notwendig. Was nützt ein Notebook mit ausreichend Rechenpower, um hochauflösende Games zu spielen oder atemberaubende Bildbearbeitung vorzunehmen, wenn es lediglich zum Surfen und den Office-Use zum Einsatz kommt? Wozu ein Smartphone mit einer Kameraauflösung, die so manchen Profi-Fotografen neidisch macht, wenn eh nur ein paar Schnappschüsse damit aufgenommen werden? Wer hier genau hinschaut und auf Unnötiges verzichtet, der findet Top-Angebote zu günstigen Preisen. Ein paar Megapixel weniger für die Kamera bei einem neuen Smartphone können sich deutlich im Preis bemerkbar machen.

Info: Besonders viel Geld lässt sich bei TV-Geräten sparen. Viele Kunden kaufen viel zu große Geräte für den Platz, der zur Verfügung steht. Der Abstand zwischen Fernseher und dem Zuschauer sollte das 2- bis 3-fache der Bildschirmdiagonale betragen.

6. Technik im Ausland kaufen

Innerhalb der EU ist es recht unkompliziert, online Waren zu kaufen. Weitgehend greifen hier sogar die gleichen Rechte in Sachen Käuferschutz. Der europaweite Markt lässt nicht viel Spielraum für günstige Technikangebote, aber auch hier tauchen immer wieder echte Schnäppchen auf. Daher kann der Blick auf internationale Webshops eine echte Ersparnis einbringen. Beim Kauf unbedingt anfallende Versandkosten einrechnen. Käufe aus dem EU-Ausland können Zusatzkosten wie Zoll verursachen. Vor dem Kauf herausfinden, ob das gekaufte Gadget zollfrei eingeführt werden kann. Unter anderem lassen sich Tablets und Smartphones ohne Zusatzkosten einführen.

7. B-Ware und Technik-Outlets

Technik-Outlets sind ein guter Weg, hochwertige Produkte zu einem günstigen Preis zu sichern. Es handelt sich um Auslaufmodelle oder Waren aus dem vergangenen Verkaufskreislauf. Viele Geräte landen bereits ein Jahr nach Markteinführung zu günstigen Preisen in den Outlets.

Viele Händler bieten B-Ware an. Diese Waren können aus diversen Gründen günstiger sein:

· Nicht mehr originalverpackt

· Ausstellungsstücke

· Reparaturstücke

· Überproduktion

· Optische Mängel

8. Kombigeräte kaufen

Ein hochwertiges Top-Smartphone mit allen denkbaren Ausstattungsmerkmalen kostet schnell weit über 1000 Euro. Wer hier geschickt wählt, erhält jedoch mehrere Geräte in einem und spart im Vergleich zum Einzelkauf ordentlich Geld. Wird das Smartphone als Ersatz für eine Digitalkamera, ein Notebook, einen Sprachrekorder, einen digitalen Datenträger und MP3-Player genutzt, ist es ständig im Einsatz. Sind alle benötigten Funktionen in einem Gerät vereint und werden diese auch häufig genutzt, lohnt sich also der Kauf eines teureren Gerätes. Einige Funktionen lassen sich sogar kostenlos per App nachrüsten. Auch ein TV-Gerät mit integriertem Blue-Ray-Player oder Soundbar können preisliche Vorteile bieten.

Kerstin Schmidt

Content Managerin und erfahrene Ghostwriterin bei Hausarbeit-Agentur



All search results
Advertisment ad adsense adlogger